Das neueste Werk der Lern- und Bildungsakademie Mönchengladbach "Vom Verlust zum Gewinn" thematisiert die spannende Geschichte der Vertriebenen in Mönchengladbach als ein Teil lebendiger und gelebter Stadtgeschichte. Eingebettet wird das Schicksal der Vertriebenen als erfolgreiche Integration in die alt eingesessene Bevölkerung in die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs mit der enormen Zerstörung Mönchengladbachs und die Zeit des Wiederaufbaus und der Nachkriegsgeschichte. Besonders bemerkenswert sind ein Mehrgenerationeninterview der Familie Wendt und die beeindruckende Lebensgeschichte der deutschlandweit bekannten Persönlichkeit Dr. Rudolf Wlaschek, einem sudetendeutschen Ehrenbürger von Mönchengladbach.

 
Zu beziehen ist das Buch mit der ISBN-Nummer
978-3-9821584-0-2 für 10 Euro unter www.lub-a.de oder direkt unter 02161-303 7000. 
 

Die Lern- und Bildungsakademie Mönchengladbach steht für die Realisierung wissenschaftlicher Projekte zur Verfügung. Dabei zählt insbesondere der junge Bereich des Geschichtsmarketings zu unserem zentralen Betätigungsfeld. Wir arbeiten mit Institutionen, Vereinen und Unternehmen zusammen und realisieren Wander- oder Dauerausstellungen, Jubiläumsbroschüren oder Bücher in Verlagstätigkeit.

 

 

 

Die eigene Unternehmensgeschichte darstellen

 

 

 

Die Darstellung der eigenen Unternehmensgeschichte gewinnt als Marketinginstrument immer stärker an Bedeutung. Die Tradition des Unternehmens wird dabei als positiver Wert begriffen, welcher Qualität, Kompetenz und Kontinuität signalisiert. Unter wissenschaftlichen Kriterien erforscht und im Anschluss anschaulich, verständlich und interessant aufbereitet, ist die Unternehmensgeschichte in einer sich rasant verändernden Welt ein entscheidendes und zeitloses Differenzierungsmerkmal gegenüber Wettbewerbern. Bei Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern dient der Blick in die Vergangenheit als starkes Vertrauensargument. Es entsteht Identifikation durch das Hervorrufen positiver Emotionen. Somit steigt auch der wirtschaftliche Mehrwert des Unternehmens.

  

 

Geschichtsmarketing als Öffentlichkeitsarbeit

  

 

Das Geschichtsmarketing ist in Deutschland ein recht neuer Zweig der Öffentlichkeitsarbeit, der seit Mitte der 1990er Jahre verstärkt von Unternehmen genutzt wird. Die eigene Vergangenheit in Form der Unternehmensgeschichte wird dabei als Marketingressource verstanden und möglichst gewinnbringend als Distinktionsmerkmal gegenüber anderen Unternehmen eingesetzt. Je nach Wunsch realisieren wir Ihre Geschichte in Form einer Ausstellung mit modernen und leicht zu transportierenden Roll-ups oder als Broschüre für Ihre Kunden und Ihre Belegschaft. Sehr stilvoll ist dabei die Möglichkeit der Herstellung eines „echten“ Buches, das als Geschenk für Stammkunden oder als Auszeichnung für langjährige Mitarbeiter einen enormen Imagegewinn liefert.

  

 

Angebot für Vereine und Institutionen

 

 

 

Aber auch für Institutionen und Vereine bieten sich solche Auftragsarbeiten an. Stehen Sie vor einem runden Jubiläum? Bietet eine aktuelle Diskussion Anregungen für eine Präsentation für die Öffentlichkeit? Wir haben die passende Lösung für Ihre Ideen! Gemeinsam erarbeiten wir nach Ihren Wünschen und Vorstellungen Konzepte zur Darstellung der Geschichte Ihrer Institution oder Ihres Vereins. Erfahren Sie in unserem Projektarchiv mehr über unsere Referenzen und klicken Sie sich durch die bereits realisierten Arbeiten.

 

 

Sie haben Fragen und Anregungen? Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf.